EnBW DTB Pokal 2019

FIG sagt Serie der Mehrkampf-Weltcups ab

Mit Bedauern kündigt die FIG die Absage der Mehrkampf-Weltcup-Serie im Gerätturnen an, die Teil des olympischen Qualifikationssystems für Tokio 2020 war.

Die Serie bestand aus vier Veranstaltungen - in Milwaukee (USA), Stuttgart (GER), Birmingham (GBR) und Tokio (JPN) - die ursprünglich zwischen März und April 2020 stattfinden sollten. Während der erste Wettkampf im vergangenen Jahr in Milwaukee stattfand, erzwang der Ausbruch der COVID-19-Pandemie die Verschiebung der drei anderen Ereignisse auf 2021.

Trotz der Bemühungen der Organisatoren hat die Verschärfung der Einreiseverbote in Europa in den letzten Wochen die Möglichkeit ausländischer Athlet*innen, an Veranstaltungen auf dem Kontinent teilzunehmen, drastisch verringert. Dies führte zur Absage des EnBW DTB Pokal 2021, gefolgt vom Weltcup in Birmingham. Der geplante Weltcup in Tokio am 4. Mai 2021, der als Testveranstaltung für die Olympischen Spiele dient, bleibt von den Absagen vorerst unberührt.

Die Regeln des olympischen Qualifikationssystems sehen vor, dass mindestens drei Wettbewerbe abgehalten werden müssen, um die Ergebnisse der Serie als Qualifikation für Tokio 2020 zu validieren. Folglich müssen die drei mit dieser Serie verbundenen olympischen Plätze sowohl für die Männer als auch für die Frauen neu zugewiesen werden.

Neuzuweisung der nicht genutzten Kontingentplätze

Gemäß den Regeln gehen die nicht genutzten Plätze in den Team-Ranglistenergebnissen der Qualifikationen bei den Weltmeisterschaften 2019 an die Länder mit den höchsten Platzierungen. Die folgenden Länder erhalten daher einen zusätzlichen nicht nominativen Platz für Tokio 2020:

  • Männer: Russland, China und Japan

  • Frauen: USA, China und Russland

Verbleibende Plätze

Bisher wurden 82 von 98 möglichen Startplätzen der Turner und 84 von 98 möglichen Startplätze der Turnerinnen vergeben. Die verbleibenden Plätze werden im Rahmen der Einzel-Weltcup Series (deren letzte Etappe für den 10. bis 13. März in Doha (QAT) geplant ist) und den kontinentalen Meisterschaften vergeben.

Weitere Informationen:

weitere News

DTB-Riege landet bei JEM auf Rang fünf

Bei der JEM in München sichern sich die Junioren Platz fünf im Team. Jonas Eder sichert sich jeweils Platz sieben in zwei Gerätfinals.

Weiterlesen

Eder-Brüder für Junioren EM nominiert

Jonas Eder wurde bereits Anfang August für die JEM nominiert. Aber auch Bruder Timo ist dabei.

Weiterlesen

EM-Gold für Seitz

Elisabeth Seitz sichert sich Gold im Stufenbarrenfinale bei den European Championships in München 2022. Kim Bui beendet ihre Karriere mit einer tollen...

Weiterlesen