Emelie Petz und Kim Ruoff beim EYOF

Die schwäbischen Nachwuchs-Turnerinnen Emelie Petz und Kim Ruoff dürfen sich freuen: Sie dürfen beide am European Youth Olympic Festival (EYOF), das am 23. Juli im ungarischen Györ beginnt, teilnehmen.

Unter dem Motto „Wir für Deutschland“ fährt das Jugend Team Deutschland mit 96 jungen deutschen Nachwuchsathletinnen und -athleten zum diesjährigen European Youth Olympic Festival (EYOF), das vom 23. bis 29. Juli in der ungarischen Stadt Györ stattfindet. Mit dabei sind unter anderem die schwäbischen Turnerinnen Emelie Petz (TSG Backnang) und Kim Ruoff (TB Neckarhausen).

Insgesamt in zehn Sportarten werden Nachwuchssportler/innen im Alter von 13 bis 17 Jahren aus ganz Europa aufeinander treffen und erste olympische Erfahrungen sammeln. Immer an ihrer Seite wird das offizielle Maskottchen Hahn „Hugoo“ sein.

Das Team Deutschland ist in Györ in den Sportarten Basketball, Handball, Judo, Kanu, Leichtathletik, Radsport, Schwimmen, Tennis, Turnen und Volleyball vertreten. Neben den  96 Sportlerinnen und Sportlern  reisen 17 Betreuer und 4 Referees nach Ungarn. Die Jüngste im deutschen Team ist die 13 Jahre alte Schwimmerin Kim Kristin Krüger (SG Dortmund), der Älteste der 17 Jahre alte Turner Maurice Étienne Praetorius (KTV Chemnitz).

Sabine Krapf, Chefin de Mission der deutschen Mannschaft, sagt: „Wir gehen ohne Zielvorgabe an den Start. Für unsere Nachwuchsathleten ist es das erste Mal, dass sie olympische Luft schnuppern, und wenn sie dabei um Medaillen mitkämpfen können, umso besser". Besonderen Wert legt Krapf auch auf die Erfahrungen und Eindrücke abseits der Wettkämpfe. „Vor allem das Zusammenleben im Olympischen Dorf mit Teilnehmern aus 50 anderen europäischen Ländern wird für viele ein Highlight und unvergessliches Erlebnis werden.“

Die gesamte deutsche Mannschaft im Überblick gibt es hier. 

Das gesamte Wettkampfprogramm im Überblick finden ihr hier.

Weitere Informationen zum EYOF 2017 in Györ unter www.gyor2017.hu

weitere News

Keine Nachrichten verfügbar.